Die Lederpuschen sind der einzige Grund, warum ich Stricknadeln besitze, denn ich kann absolut nicht stricken. Hab es auch nie probiert und erde es besser wohl auch nicht versuchen. Nicht, dass mir das noch Spaß macht ;) Aber ich schweife ab …

Mit einer ganz dünnen Stricknadel, die sich auch verbiegen lässt und einer kleinen Sicherheitsnadel könnt ihr ganz einfach, ohne Stress, ohne Ärgern, das Gummi für die Puschen durch den Tunnel ziehen – oder besser gesagt schieben.

 

_MG_4955_O

 

Los geht’s!

Verbiege die Stricknadel bogenförmig. Spieße das Gummiende mit der Sicherheitsnadel auf, stecke die Stricknadeln wie auf dem Bild in das Ende der Sicherheitsnadel und spanne das Gummi leicht.

 

 

Führe die Sicherheitsnadel, immer noch unter leichter Spannung, in die Öffnung des Tunnels. Jetzt kannst du mit der Stricknadel einfach immer weiter schieben, bis die Sicherheitsnadel mit dem Gummi am anderen Ende wieder raus kommt ;) Wichtig ist nur, dass du die Stricknadel nicht zurückziehst, bevor die Sicherheitsnadel durch ist, da du sie sonst eventuell nicht mehr triffst!

 

 

Wenn das nicht schnell ging, weiß ich auch nicht ;) Nun kannst du die Sicherheitsnadel mit den Fingern festhalten und die Stricknadel wieder zurück ziehen.

Jetzt noch durch die Öffnung vorne und nun wie gewohnt weiter verarbeiten.

 

_MG_4962_O

 

Ich hoffe, dieser kleine Trick hilft dir zukünftig bei deinen Puschen ein wenig weiter und du musst dich nicht mehr mit dem Gummi rumärgern! Und ganz sicher klappt das auch bei anderen Nähwerken. Einfach mal ausprobieren ;)