13.03.2013. 20:23 Uhr. Meine Welt steht still. Mein Sohn ist endlich da!
Und hier ist die Geschichte dazu, aufgeteilt in mehrere Teile.

Es war etwa 14.30 Uhr. Nach dem CTG und einer kleinen Untersuchung durfte ich wieder auf mein Zimmer. Ich machte es mir ein wenig gemütlich und schaute noch etwas fern. Mein Mann war schon wieder zuhause, es sollte ja noch lange dauern. Warum also sollte er hier nun warten? Die letzten ruhigen Stunden verbrachte er nun zuhause. Das genießt er sicherlich ;) Die letzten Stunden, bevor unser Schatz bei uns ist.

Lange blieb es nicht gemütlich. Die Wehen wurden immer heftiger und hatten kürzere Abstände. Welcher Idiot wollte nochmal einleiten? Warum eigentlich ein Kind? Boar, was sind das für Schmerzen? Waaah, ich will doch nicht. Abbrechen! ABBRECHEN!!!! Dass das unmöglich war muss ich ja nicht extra erwähnen. Ich musste dann also nochmal ans CTG. Es war ca 16 Uhr. Ich schrieb meinem Mann dann auch mal eine SMS, er könne sich langsam mal auf den Weg zum CTG Raum machen. Noch konnte ich schreiben. Zwischendrin. Noch. Boar, das tut weh. Heftiger wird es doch nicht, oder???

Da die Wehen schon in 1-2 Minuten Abständen kamen, ging ich nicht mehr aufs Zimmer, sondern bin direkt in den Kreißsaal nebenan. Da wurde mir dann schon etwas mulmig. Dabei war ich die ganze Schwangerschaft über doch so gechillt gewesen? Jetzt zumindest nicht mehr. Ganz und gar nicht! Die Wehen waren „unerträglich“, eine PDA durfte ich nicht bekommen, wegen Allergiegefahr. Super! Danke auch! Also muss ich da nun durch, bis der Kreißsaal mit der Wanne frei wird. Warum muss Kinderkriegen auch so weh tun? Halloooo, hatte ich vorhin nicht etwas von abbrechen gesagt? Warum hört mir eigentlich keiner zu?

Ach ja, mein Mann. Er kam dann auch mal so langsam. Mir kam es vor wie eine Ewigkeit. Ob es das auch war? Er erzählte mir später, als er aufm Weg zum CTG Raum war, kam ihm meine Hebamme schon entgegen und begrüßte ihn mit den Worten „Na da sind sie ja endlich, ab in den Kreißsaal!“ Ich glaube da wurde ihm ein bißchen schlecht, hahaha :D

Ich wartete nun also auf den anderen Kreißsaal. Ich wollte von Anfang an eine Wannengeburt. Das war mir schon etwa im 5./6. Monat klar. Nun musste ich warten, bis der Kreißsaal mit der Wanne fertig wurde, denn dieser war vor kurzem noch belegt. Nein, wie ihr sicher erahnen könnt. In diesen Kreißsaal schaffte ich es nicht mehr. Klar, warum sollte es auch so laufen wie man es sich wünscht? Und bei mir schon drei mal nicht! Ha!

Nach einer laaaaangen Zeit (eigentlich war sie sehr kurz, aber mir kam es wie Tage vor!) platzte dann auch die Fruchtblase, doch Ben wollte einfach nicht ins Becken rutschen. Irgendwann wurde alles um mich herum erst mal ziemlich still. Auch mein mann wurde merkwürdig still. Und ich schrie. Ich schrie den ganzen verdammten Kreißsaal zusammen …

Fortsetzung folgt …